Stan David Ligoń

sowa magazyn europejski

Anselm LENZ, Wydawca tygodnika „Demokratischer Widerstand”

Unsere neue Bankverbindung:

K.D.W. e.V.
IBAN: DE72 1101 0100 2235 4091 57
BIC: SOBKDEBBXXX.

150: Zwei Artikel…

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Für unsere Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) haben wir mittlerweile Dutzende herausragende Journalistinnen und Journalisten beisammen, mit denen wir regelmäig arbeiten.

Der DW ist das Zeitungswunder schlechthin — dank Ihnen, die Sie das ermöglicht haben und ermöglichen. Dank auch den Autoren, dank der Redaktion, den Druckereien und nicht zuletzt den vielen VerteilerInnen im ganzen Land. Seien Sie alle herzlich gegrüßt und, wenn Sie möchten, auch umarmt.

Wie Sie vielleicht bvemerkt haben, halte ich mich mit eigenen langen Texten im DW eher zurück; für die Wochenzeitung werde ich mehr als leitender Redakteur und Organisateur gebraucht. Unsere Zeitung ist vielstimmig, vielseitig und offen. Vor allem: Offen demokratisch. Das heißt zuerst: Erkenntnisinteressiert.

Heute abend möchte Ihnen diesmal ausnahmsweise zwei Texte von mir nahelegen. Als da wären:
»Das Volk kehrt auf die Weltbühne zurück«, als sogenannter Podcast — also als Hörstück — erschienen am vergangenen Mittwochmorgen auf der renommierten Journalistenseite kenfm.de — seither kommen viele positive Reaktionen von allen Seiten!Und zum zweiten darf ich den Text »Das Notstands-Regime« erwähnen, erstveröffentlicht am 19. März 2020 (leicht nachbearbeitet am 21. März), ein schon in den ersten Tagen über 260.000fach geklicktes Stück Arbeit und ein für Vieles grundlegender und noch immer aktuell gültiger Text. Hier auf der Seite für detaillierten Qualitätsjournalismus, rubikon.news — zweitveröffentlicht mit freundlicher Genehmigung in DW N°2 vom 24. April 2020 ab Seite 10.letzterer Text wurde seither in mehrere Sprachen übersetzt; die meines Erachtens beste der Übersetzungen ins Englische finden Sie hier.Zurück zu unserer Wochenzeitung. Normalerweise machen wir nach je fünf Ausgaben eine Woche Redaktionspause. Diesmal verkürzen wir diese, damit vor Heilig Abend noch eine Zeitung herauskommt, die über die Feiertage trägt.

Spätestens am zweiten Feiertag wird man wieder einen anderen Blick hinaus wasgen wollen — bei uns gibts was zu lesen, das ansonsten von der politmedialen Kaste unterdrückt wird: Die demokratische Stimme der kritischen Intelligenz. Wir haben bereits ausgezeichnete Originalbeiträge beisammen, die auf den vorderen Seiten aktuell eröffnet werden.

DW N°31 wird ab 21. Dezember abends an die VerteilerInnen ausgeliefert, die EinzelabonnentInnen sollten (toi, toi, toi, Deutsche Post AG) spätestens am 24. Dezember Ihr Exemplar bekommen.

Soviel für heute abend. Die neuerliche Kontoblockade trifft uns schwer (siehe unten). Noch schwerer, der irre »zweite Lockdown« und die Instrumentalisierung unserer Behörden, ach, unseres ganzen Daseins, für fanatische Pläne, die man nicht mit uns abgestimmt hat. Ganz ohne Schwarzmalerei zu betreiben, reicht allein schon dies, sich an Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes zu erinnern.

Der Demokratische Widerstand (die Zeitung gleichen Namens wie auch die Demokratiebewegung allgemein) bestehen seit 28. März 2020 und weiterhin 
auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung!auf die Würde der Alten & der Kranken!auf Beendigung des obrigkeitsstaatlichen Terrors!auf Beendigung des Notstands-Regimes!auf Wahlen & umfassende Transparenz!auf demokratische Regeln für unser künftiges Wirtschaftssystem! (Wirtschafsrahmengesetzgebung)Das Regime stürzt uns nun in den »dunklen Winter«, den es seit Monaten sektiererhaft raunend beschwört.

Trotzdem: Weiter geht es. Wir sehen uns auf der Straße, bei Spaziergängen und bei den Weihnachtsgottesdiensten.

(Und am Donnerstag, 17. Dezember ab 19:00 Uhr im Livestream mit Dr. Werner Köhne, »Minima Mortalia«, und Gunnar Kaiser — den Livestreamlink schicke ich Ihnen spätestens am Vortag hier per Rundbrief zu.)

Herzlich demokratisch grüßt Sie im Sinne der Aufklärung,
Anselm Lenz
Journalist, Verleger

nichtohneuns.de | demokratischerwiderstand.de | demokratischegewerkschaft.de
149: Sperrung unseres Kontos und Folgen

Sehr geehrte Demokraten!

Am Freitagnachmittag, dem 11.12.2020, ist unser Konto gesperrt worden. Die Internetbank »Revolut«, die ihre Euro-Konten mit britischer IBAN bereithält, hat unser Konto ausgeschaltet gesetzt. Wir können nicht mehr überweisen und auch keine Überweisungen mehr erhalten.

Der Kundendienst antwortet nicht mehr. Letzte Meldung: Angeblich müssten wir irgendwelche weiteren Dokumente hochladen. Bei der Nachfrage, WELCHE Dokumente wir denn hochzuladen hätten, kommt keine Antwort.

Alle relevanten Dokumente liegen der Bank vor: Die Vereinsgründungsurkunde, die Gründungsurkunde der Verlagsgesellschaft, Steuernummern, Handelsregisterauszüge, sogar Rechnungen und Quittungen, um die Echtheit des Geschäftsverkehrs zu unterlegen.

Dies ist nun nach der Berliner Sparkasse, N26, Postbank und GLS die fünfte Bank, die uns als regierungskritische Wochenzeitung entgegen aller Gepflogenheiten und Gesetzmäßigkeiten großen Schaden zufügt.

Diese Art der Verfolgung trifft auch andere Journalisten und sogar Rechtsanwälte, siehe Markus Haintz, siehe Ken Jebsen, siehe Jens Wernicke. Dem Rechtsanwalt Haintz wurden bereits über ein halbes Dutzend Bankverbindungen gesperrt, ohne jede seriöse Grundlage dafür, einzig aus Verfolgungsgründen. Willkommen in Hongkong.

Wir haben für die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand insofern vorgesorgt, als dass wir die Kontostände niedrig gehalten haben und alles im Voraus bezahlten, was wir bezahlen können:

Alle bis Freitagmittag ca. 12:00 Uhr erfolgten DW-Bestellungen für 2020 und 2021 können von uns verarbeitet werden, ebenso die Buchbestellungen bis zu diesem Zeitpunkt.

Wir sind nun abermals bester Dinge, mit unserem neuen Konto endlich einen seriösen, neutralen Geschäftspartner gefunden zu haben.

Unsere neue Bankverbindung:

K.D.W. e.V.
IBAN: DE72 1101 0100 2235 4091 57
BIC: SOBKDEBBXXX.

Wir wissen, dass eine Umstellung der Bankdaten für viele unsere UnterstützerInnen mit großem Aufwand verbunden ist. Das ist auch für uns der Fall und bedeutet für uns immer einen großen Einbruch, an dem wir jeweils monatelang zu knabbern haben, sowohl bei den Einnahmen, als auch durch zusätzliche Kommunkations- und Verwaltungsarbeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Anselm Lenz
und Kollegium
yandex.ru/collections/card/5db585d151aa9040bc4b583b/5fd82426e4cfb7fe530fcbc3/

14.4.2020 audio: https://gloria.tv/post/46PqvDPEKa1r4WiKRuqJuJyrT
PIOSENKA ODPORNOSCIOWA WSPÓLNOTY M63 https://de.scribd.com/document/456686128/
Nad tym klonem HERODY Herodenspiel von Stefan Kosiewski PDNXXIV SSetKh PDO587 ZECh ZR http://sowa.quicksnake.cz/Protestbewegung/PIOSENKA-ODPORNOSCIOWA-WSPOLNOTY-M63-Nad-tym-klonem-HERODY-Herodenspiel-von-Stefan-Kosiewski-PDNXXIV-SSetKh-PDO587-ZECh-ZR-Mecenas-Beate-BAHNER-PSYCHUSZKA-Heidelberg-Dr-Wolfgang-WODARG
Mecenas Beate BAHNER PSYCHUSZKA Heidelberg
Dr. Wolfgang WODARG

Originally tweeted by sowa (@sowa) on 14 grudnia, 2020.

yandex.ru/collections/card/5fd83ad80292c1f9f443e30a/

facebook.com/708810372582673/videos/507875076799589
yandex.ru/collections/card/5fd982a535a9243b6e6f266c/
twitter.com/sowa/status/1338986837646446594

sowa-magazyn.blogspot.com/2020/12/spacer-z-konstytucja-19122020-godz-1430.html

15 grudnia, 2020 - Posted by | art, Bez kategorii, Blogroll, Niebopolityka, sowa |

Brak komentarzy.

Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie na Google

Komentujesz korzystając z konta Google. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie na Facebooku

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Wyloguj /  Zmień )

Połączenie z %s

%d blogerów lubi to: