Stan David Ligoń

sowa magazyn europejski

Merkel i bezpaństwowi żydokraci MFW/ IWF & EBC/ EZB sterroryzowali rząd Grecji używając rosyjskiego słowa: TROJKA jako kryptonimu dla Grupy dokonującej SZABRU

kliknij, oglądaj w internecie

Stephan Lamby im Gespräch mit Yanis Varoufakis (Quelle: phoenix)

Voraufakis mówi o tym, o czym nie wolno było mu mówić jako ministrowi finansów Grecji
http://www.phoenix.de/content//986712

Moc i Niemoc

Varoufakis war sofort bereit, über Schäuble zu sprechen: „That’s interesting. Let’s talk.“

Nach weiteren Begegnungen in Brüssel und Luxemburg wurde das Interview in der Athener Wohnung von Varoufakis – der inzwischen nicht mehr Finanzminister war – aufgenommen. „Alles andere als eine Luxuswohnung“, berichtet Lamby. Varoufakis erzählt, wie es war, als er zu Jahresbeginn ins Amt gekommen war und praktisch leere Kassen vorfand. Auch seine Sicht auf das monatelange Ringen mit Europäischer Union, Eurogruppe und IWF ist ausführlich Thema. Er sei bei seiner Linie geblieben, so der Wirtschaftswissenschaftler, andere seien dagegen abgewichen, auch der griechische Regierungschef Alexis Tsipras. Im Gespräch mit Lamby erzählt der Mann mit der schillernden Persönlichkeit auch, wie sich die griechische Regierung heimlich auf einen Grexit vorbereitete.
Seinen Kollegen Wolfgang Schäuble gat der griechische Finanzminister in einem Punkt sehr geschätzt. „Er ist wahscheinlich der einzige, der ehrlich zu mir war. Jedesmal“, so Varoufakis im Gespräch mit Lamby.
„Persönlich haben wir eine ehrliche Basis gefunden.“ Er habe dem deutschen Finanzminister klarmachen können, dass er niemals Verpflichtungen aufgrund von Primärüberschüssen oder Steuereinnahmen eingehen würde, die er nicht erfüllen könne. „Ich denke, dass er mir geglaubt hat“, sagte Varoufakis weiter. „Aber ihm war klar, dass jemand wie ich nicht lange im Amt bleiben würde. Schäuble sagte, mir persönl
http://www.phoenix.de/content//986712

Schäuble - Macht und OhnmachtMonate voller Dramatik: Wolfgang Schäuble rast durch Europa und verhandelt wegen Griechenland. Kann er die Regierung in Athen zu Reformen drängen? Nimmt er einen Grexit in Kauf oder treibt er ihn womöglich an? Was ist seine Motivation? Auf Schäubles zahllosen Reisen dabei: seine engsten Mitarbeiter und Bodyguards – und der Dokumentarfilmer Stephan Lamby mit seinem Kameramann im Auftrag des SWR…    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/991103

Mit dem Regierungswechsel in Griechenland ist eine Institution in den Vordergrund gerückt, die in keinem EU-Vertrag jemals vorgesehen war: die Troika. Mehr als 500 Milliarden Euro haben die Eurostaaten und der Internationale Währungsfonds (IWF) den Krisenländern Griechenland, Irland, Portugal und Zypern geliehen, um sie zahlungsfähig zu halten. Aber im Gegenzug übertrugen die Kreditgeber nicht gewählten Beamten aus den drei Institutionen IWF, Europäischer Zentralbank und Europäischer Kommission – der Troika – eine enorme Macht. Ohne jede öffentliche Kontrolle zwangen die Beamten den Regierungen eine Politik auf, die das soziale Gefüge zerreißt und die Demokratie außer Kraft setzt.
http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/die_spur_der_troika/984882

Nach dem mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Film „Staatsgeheimnis Bankenrettung” fragt der Wirtschaftsjournalist und Bestsellerautor Harald Schumann nun: Was passiert mit Europa im Namen der Troika? Die Dokumentation von Arpad Bondy und Harald Schumann analysiert Versäumnisse und die bisherige Sparpolitik in Europa, die zu den heutige Ereignissen in Griechenland führten.
In allen Krisenländern forcierte die Troika eine radikale Lohnsenkung, die das Gegenteil der erklärten Ziele erzeugt: Immer mehr Menschen verlieren ihre Arbeit. Und so treibt das Spardiktat auch in den „Musterländern” Irland und Portugal so viele verzweifelte Menschen in die Emigration, dass andauernder wirtschaftlicher Niedergang droht.
Gleichzeitig können die Privilegierten sich weiterhin der Besteuerung entziehen und – veranlasst von der Troika

phoenix – Die Spur der Troika
phoenix.de

https://www.facebook.com/sowa.magazyn/posts/861839273869714

Advertisements

Wrzesień 12, 2015 - Posted by | Grecja, kryzys, syjonizm | , , , , , , , , , , , , , , ,

Brak komentarzy.

Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Log Out / Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Log Out / Zmień )

Facebook photo

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Log Out / Zmień )

Google+ photo

Komentujesz korzystając z konta Google+. Log Out / Zmień )

Connecting to %s

%d blogerów lubi to: