Stan David Ligoń

sowa magazyn europejski

15.10.2011 der globale Occupy-Aktionstag

Es ist Zeit, uns zu vereinen. Es ist Zeit, dass sie uns zuhören! Am Samstag ist es vielleicht auch in Deutschland soweit.

http://www.stern.de/panorama/weltweite-anti-wall-street-proteste-occupy-germany-1738659.html

Added śr. at 10:37 – Share

Z Frankfurtu nad Menem mówił Stefan Kosiewski   www.spreaker.com/show/wybory

 

Polaku, weź udział w proteście 15 października przed Europejskim Bankiem Centralnym we Frankfurcie nad Menem! SAPERE AUDE! 

…euch diesem gewaltlosen Kampf anzuschliessen, indem ihr die Botschaft verbreitet, dass wir gemeinsam diese unannehmbare Situation ändern können. Nehmen wir uns die Strasse am 15. Oktober! Es ist Zeit, dass sie uns zuhören. Gemeinsam werden wir unsere Stimmen erheben.

Sowa-frankfurt’s blog

http://sowa.quicksnake.net/Politics/Die-Aktion-vor-der-Europischen-Zentralbank-am-15-Oktober-2011-in-Frankfurt-SAPERE-AUDE

Hallo liebe Interessierte an Demokratie und globalem Wandel,

die Ereignisse vor dem 15. Oktober überschlagen sich gerade auch in Deutschland – man empört sich hierzulange jetzt ausgiebig auf allen Kanälen über die Finanzwirtschaft und rätselt, wieviele Menschen wohl am Samstag tatsächlich auf den Straßen zu sehen sein werden. Wenn Ihr also noch nicht wisst wohin am Samstag, dann schaut mal hier, wo überall Veranstaltungen sind: http://www.echte-demokratie-jetzt.de/15-10-termine/
Gründe für die Teilnahme am 15.10.2011 findet ihr übrigens auch auf twitter unter #reasons15o hier wunderbar visualisiert.

Zudem haben wir eine neue Seite eingerichtet, welche TV-Sendungen es aktuell gibt – denn es werden immer mehr: hier lesen und eintragen

Ansonsten gibt es rund um die Uhr online viele interessante neue Medienbeiträge zu dem, was in den USA und auch in Deutschland momentan passiert und zu erwarten ist. Hier einige davon:
Protestbewegung “Occupy” in Europa: Sie sind viele und sie sind wütend (süddeutsche, 13.10.)
Der Aufstand der 99 Prozent (frankfurter rundschau, 13.10.)
“Occupy Wall Street”: Protest der Netzwerker (ndr, 12.10., 4min)
Finanzkrise: Bürger gegen Banken! (nrd, 11.10., 10min)
Aufruf zu Protesten in der Süddeutschen: Bürger gegen Finanzindustrie: Steht endlich auf und empört euch! (10.10.)

Zudem einiges zur Frage, ob wir gerade den Beginn eines globalen Umschwungs sehen:
Jugendproteste weltweit: Generation “Genug!” (ard.de, 12.10.)
Eine globale Bewegung entsteht (heise, 11.10.)
Europa vom Empörten-Virus infiziert: (heise, 10.10.)

Wenn auch die Zahl der Demonstrierenden (mindestens) bis Samstag unbekannt bleibt, hier einige bekannte Zahlen zu den gegenwärtigen Entwicklungen:
– Die Besucherzahlen der Webseite www.echte-demokratie-jetzt.de steigt seit 1. Oktober kontinuierlich an und istgestern bei über 5.000 Besuchern gelandet.
– Die Avaaz-Abstimmung “Welt gegen Wall Street” hat inzwischen über 640.000 Unterschreibende gefunden.
– Auf der zentralen Seite zum 15. Oktober http://15october.net/ kann man  (aktuell 13.10. um 23 Uhr) lesen, dass in 71 Ländern und 869 Orten mit Demonstrationen gerechnet werden kann, in Deutschland wohl in ca. 50.

Und hier drei Texte, die wir euch besonders ans Herz legen wollen – falls bislang nicht entdeckt:
Das Wichtigste in der Welt jetzt: Naomi Klein bei Occupy Wall Street
Keine Liste der Forderungen” (ein kurzer Leitartikel übersetzt aus dem 2. Occupied Wall Street Journal, der wöchentlichen kleinen Zeitung der Besetzer in New York)
Umschwung (ein Text der spanischen Empörten zum Aufruf für den 15. Oktober)

Und zum Schluss die Antwort auf die Frage, wer eigentlich hinter dem 15. Oktober steht: Wer bist Du?
“Wenn Dich jemand fragt, wer hinter diesem Aufruf steht, weißt du, was du antworten kannst: “Ich” – Weil es das ist, was wir brauchen. Menschen, die sich die Welt selbst wieder zu eigen machen, ohne Parteien, Gewerkschaften oder Gruppen, die ihnen sagen, was sie tun sollen, die sich einfach versammeln und ihre kollektive Intelligenz nutzen und beginnen darüber nachzudenken, wie wir mit diesem Planeten umgehen wollen. Der 15. Oktober wird unter unserem Einfluss stehen. Er wird werden, was immer wir wollen.” (übersetzt aus http://15october.net/ “Who are you?)

Mit herzlichen Grüßen
Tom Stelling & Ulrich Riebe  http://www.echte-demokratie-jetzt.de

Reklamy

Październik 14, 2011 - Posted by | Bez kategorii, Blogroll, kryzys, sowa | , , , , , , , , , , , , , ,

Brak komentarzy.

Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie na Facebooku

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie na Google+

Komentujesz korzystając z konta Google+. Wyloguj / Zmień )

Connecting to %s

%d blogerów lubi to: